Alt-Neustadt

Absolventenvereinigung der Theresianischen Militärakademie

Ausmusterung 21. Generalstabslehrgang

Die Übernahme in den Generalstabsdienst erfolgte am 26. Juni 2019 in der Ruhmeshalle des Heeresgeschichtlichen Museums. Von den 25 ausgemusterten Generalstbsoffizieren sind 10 Mitglied bei unserer Vereinigung. Bei der Ausmusterung waren neben dem Bundesminister für Landesverteidigung sowie dem Generalstabschef die höchsten Führungskräfte des Bundesheeres und die engsten Familienmitglieder der Offiziere des 21. Generalstabslehrganges anwesend.

Auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen empfig den 21. Generalstabslehrgang in der Präsidentschaftskanzlei. Am Mittwoch folgte die offizielle Übernahme der Offiziere des 21. Generalstabslehrganges in den Generalstabsdienst.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen empfängt die Teilnehmer des 21. Generalstabslehrganges

Anfang September 2016 begannen 25 Offiziere des Bundesheeres das Studium im Rahmen des Generalstabslehrganges an der

Bis auf die Bundesländer Vorarlberg und Tirol waren aus jedem Bundesland Österreichs Offiziere im Lehrgang vertreten. Neben den österreichischen Offizieren wurde der 21. Generalstabslehrgang im Laufe der drei Jahre dauernden Ausbildung noch um eine französische Offizierin und einen deutschen Offizier verstärkt.

Abwechslungsreiche und fordernde Ausbildung

Der drei Jahre dauernde Lehrgang stellte höchste Ansprüche an jeden Lehrgangsteilnehmer. Sind die ersten Hürden im Sinne des aufwendigen Aufnahmeverfahrens geschafft, liegen die Schwerpunkte der Ausbildung in den Gebieten der taktischen und der operativen Führung, Führungslehre und Logistik, Militärstrategie, Streitkräfteentwicklung, Strategie und Sicherheitspolitik.

Nächst der Ausbildung am Generalstabslehrgang befinden sich die Lehrgangsteilnehmer in einem PhD-Programm der juristischen Fakultät der Hauptuniversität Wien.

Ausmusterungsfeierlichkeit in der Ruhmeshalle des HGM

Zukünftige Verwendungen

Genauso vielseitig wie die militärische Herkunft der Lehrgangsteilnehmer, ist auch die Bandbreite der zukünftigen Verwendungen der jungen Generalstabsoffiziere überaus abwechslungsreich. Die Offiziere mustern nahezu in den gesamten Bereich der Streitkräfte aus. Unter anderem in das Kommando der Streitkräfte, den Fachstab Luft, das Kommando Streitkräftebasis, die Land- und Luftbrigaden, die Akademien, Schulen und Ämter und nicht zuletzt in das Bundesministerium für Landesverteidigung. In der Erstverwendung werden hauptsächlich Schlüsselpositionen in diversen Stäben oder Positionen an den Akademien und Schulen wahrgenommen.

Wir gratulieren allen Kameraden und wünschen ihnen alles Gute für ihre zukünftigen Verwendung!

Den gesamten Bericht finden sie auf der Homepage des Bundesheeres: www.bundesheer.at

Video zur Ausmusterungsfeierlichkeit

Markus Matzhold